Angebote zu "Gegen" (38 Treffer)

Nutricia Nutrison Energy ohne Ballaststoffe, Ar...
Angebot
79,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Nutricia Nutrison Energy ohne Ballaststoffe 1,5 kcal/ml Produkteigenschaften Sondennahrung Hochkalorisch Mit DHA und EPA angereichert Zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet Ballaststofffrei Characteristika Verordnungsfähig Hochkalorisch (1,5 kcal/ml) Glutenfrei Streng laktosearm Mit 15 % MCT im Milchanteil Mit 6 Karotinoiden Indikationen Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) Hoher Energiebedarf Flüssigkeitsrestriktion Kontraindikation für Ballaststoffe Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Marvel's Jessica Jones - Season 1
15,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Jessica Jones gehört zu den begabten Menschen, allerdings hat sie dem Superhelden-Dasein längst den Rücken gekehrt. Mittlerweile lebt sie in einer heruntergekommenen Wohnung im Herzen von New York und arbeitet als Detektiv. Als Privatdetektivin ist sie rund um die Uhr unterwegs, um die Aufträge ihrer Klienten zu erledigen. Meistens leistet sie dabei zu gründliche Arbeit – immerhin sieht sich kein Ehemann gerne in seinem Verdacht bestätigt, dass seine Gattin mit einem anderen Mann verkehrt. Ansonsten ertränkt Jessica ihre Gedanken in einem ungesunden Übermaß an Alkohol. Ausschlaggebend dafür ist ein verheerendes Trauma, das sie seit einem Jahr verfolgt. Damals wurde vom manipulativen Kilgrave zuerst verführt und anschließend als Marionette missbraucht, denn dieser kann die Gedanken anderer Menschen kontrollieren. Gegen ihren Willen hat Jessica grausame Dinge getan, die sie am liebsten vergessen würde. Doch dann wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und muss sich erneut ihrem Erzfeind stellen. Disc 1: 1. AKA LADIES NIGHT - Ladie's Night 2. AKA CRUSH SYNDROME - Crush Syndrom 3. AKA IT'S CALLED WHISKEY - Es heißt Whiskey Disc 2: 4. AKA 99 FRIENDS - 99 Freunde 5. AKA THE SANDWICH SAVED ME - Das Sandwich hat mich gerettet 6. AKA YOU'RE A WINNER! - Du bist ein Gewinner! Disc 3: 7. AKA TOP SHELF PERVERTS - Die schlimmsten Perversen 8. AKA WWJD? - W.W.J.D. 9. AKA SIN BIN - Die Strafecke Disc 4: 10. AKA 1,000 CUTS - 1000 Schritte 11. AKA I'VE GOT THE BLUES - Die Blauen 12. AKA TAKE A BLOODY NUMBER - Hinten anstellen 13. AKA SMILE - Lächeln

Anbieter: Zavvi
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Bell Moto-9 Flex Syndrome MX Helm Schwarz 2XL

Bell Moto-9 Flex Syndrome MX HelmKopfschutz in einer neuen Dimension. Motocross und Off-Road-Fahren sind extrem, fordernd - aber immer fortschrittlich. Bell geht das Tempo dieses Fortschritts mit und liefert nutzerorientierte Lösungen, die dem

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Energy ohne Ballaststoffe, Ar...
Empfehlung
7,29 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutricia Nutrison Energy ohne Ballaststoffe 1,5 kcal/ml Produkteigenschaften Sondennahrung Hochkalorisch Mit DHA und EPA angereichert Zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet Ballaststofffrei Characteristika Verordnungsfähig Hochkalorisch (1,5 kcal/ml) Glutenfrei Streng laktosearm Mit 15 % MCT im Milchanteil Mit 6 Karotinoiden Indikationen Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) Hoher Energiebedarf Flüssigkeitsrestriktion Kontraindikation für Ballaststoffe Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Marvel's Jessica Jones: Season 1 - Zavvi UK Exk...
40,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Vorbestellbar ab dem 21. November 2016! Jessica Jones gehört zu den begabten Menschen, allerdings hat sie dem Superhelden-Dasein längst den Rücken gekehrt. Mittlerweile lebt sie in einer heruntergekommenen Wohnung im Herzen von New York und arbeitet als Detektiv. Als Privatdetektivin ist sie rund um die Uhr unterwegs, um die Aufträge ihrer Klienten zu erledigen. Meistens leistet sie dabei zu gründliche Arbeit – immerhin sieht sich kein Ehemann gerne in seinem Verdacht bestätigt, dass seine Gattin mit einem anderen Mann verkehrt. Ansonsten ertränkt Jessica ihre Gedanken in einem ungesunden Übermaß an Alkohol. Ausschlaggebend dafür ist ein verheerendes Trauma, das sie seit einem Jahr verfolgt. Damals wurde vom manipulativen Kilgrave zuerst verführt und anschließend als Marionette missbraucht, denn dieser kann die Gedanken anderer Menschen kontrollieren. Gegen ihren Willen hat Jessica grausame Dinge getan, die sie am liebsten vergessen würde. Doch dann wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und muss sich erneut ihrem Erzfeind stellen. Disc 1: 1. AKA LADIES NIGHT - Ladie's Night 2. AKA CRUSH SYNDROME - Crush Syndrom 3. AKA IT'S CALLED WHISKEY - Es heißt Whiskey Disc 2: 4. AKA 99 FRIENDS - 99 Freunde 5. AKA THE SANDWICH SAVED ME - Das Sandwich hat mich gerettet 6. AKA YOU'RE A WINNER! - Du bist ein Gewinner! Disc 3: 7. AKA TOP SHELF PERVERTS - Die schlimmsten Perversen 8. AKA WWJD? - W.W.J.D. 9. AKA SIN BIN - Die Strafecke Disc 4: 10. AKA 1,000 CUTS - 1000 Schritte 11. AKA I'VE GOT THE BLUES - Die Blauen 12. AKA TAKE A BLOODY NUMBER - Hinten anstellen 13. AKA SMILE - Lächeln

Anbieter: Zavvi
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Bell Moto-9 Flex Syndrome MX Helm Rot 2XL

Bell Moto-9 Flex Syndrome MX HelmKopfschutz in einer neuen Dimension. Motocross und Off-Road-Fahren sind extrem, fordernd - aber immer fortschrittlich. Bell geht das Tempo dieses Fortschritts mit und liefert nutzerorientierte Lösungen, die dem

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Energy ohne Ballaststoffe, Ar...
Angebot
7,14 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutricia Nutrison Energy ohne Ballaststoffe 1,5 kcal/ml Produkteigenschaften - Sondennahrung - hochkalorisch - mit DHA und EPA angereichert - zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet - ballaststofffrei Characteristika - verordnungsfähig - hochkalorisch (1,5 kcal/ml) - glutenfrei - streng laktosearm - mit 15 % MCT im Milchanteil - mit 6 Karotinoiden Indikationen - Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und  Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) - hoher Energiebedarf - Flüssigkeitsrestriktion - Kontraindikation für Ballaststoffe Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Hiv-selbsttest Insti
25,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Hiv-selbsttest Insti (Packungsgröße: 1 stk)HIV ist die Abkürzung für ?Humanes Immundefizienz-Virus?. Bei HIV handelt es sich um das Virus, das unbehandelt AIDS (Acquired Immunodeficiency Syndrome, erworbenes Immunschwächesyndrom) verursacht. Schätzungen gehen davon aus, dass heute weltweit über 30 Millionen Menschen mit HIV leben und dass bis zu 50 % der Betroffenen keine Diagnose erhalten haben, d. h. sich der Infektion nicht bewusst sind. Diese undiagnostizierte Population ist weltweit gesehen für die meisten HIV-Übertragungen verantwortlich. Für HIV stehen hoch wirksame Behandlungen zur Verfügung. Wichtig ist, die Behandlung so schnell wie möglich nach der Infektion einzuleiten, um das Risiko einer ernsthaften oder sogar tödlichen Erkrankung zu senken. Der INSTI HIV-Selbsttest ist ein qualitativer, schnell ablesbarer In-vitro-Immunassay nach dem FlowThrough-Prinzip zum einmaligen Gebrauch für den Nachweis von Antikörpern gegen das humane Immundefizienz-Virus Typ 1 (HIV-1) und Typ 2 (HIV-2) in humanen Vollblutproben aus der Fingerbeere. Der Test ist zur Verwendung als Selbsttest durch ungeschulte Laien als Hilfsmittel bei der Diagnose einer HIV-1- bzw. HIV-2-Infektion bestimmt. Dazu wird ein kleiner Tropfen (50 µl) Blut aus der Fingerbeere entnommen. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenMITGELIEFERTE MATERIALIEN 1 Gebrauchsanweisung 1 Beutel mit Testvorrichtung (mit ?Membrane Unit? beschriftet) 1 Probenverdünner (Fläschchen 1, roter Deckel) 1 Farbentwickler (Fläschchen 2, blauer Deckel) 1 Klärlösung (Fläschchen 3, durchsichtiger Deckel)1 sterile Einweglanzette ( 0050) 1 Heftpflaster 1 RessourcenkarteDosierungVOR GEBRAUCH DIE PACKUNGSBEILAGE DURCHLESENDer INSTI HIV-Selbsttest ist ein Immunassay zum Nachweis von HIV-Antikörpern. Die Testvorrichtung besteht aus einer Synthetikmembran, die in einer Kunststoffkartusche auf einer saugfähigen Unterlage angeordnet ist. Ein Bereich der Membran ist mit unschädlichen rekombinanten HIV-1- und HIV-2-Proteinen beschichtet, die HIV-Antikörper binden (Testpunkt). Die Membran enthält darüber hinaus einen Kontrollpunkt, der mit Protein-A beschichtet ist und andere, unspezifische Antikörper bindet, die normalerweise in Humanblut vorkommen. Der Test wird durchgeführt, indem eine Blutprobe aus der Fingerbeere in das Fläschchen 1 gegeben wird. Das verdünnte Blut in Fläschchen 1 wird in die Vertiefung der Testvorrichtung geschüttet. Sofern HIVAntikörper vorhanden sind, werden sie am Testpunkt gebunden, während der Kontrollpunkt unspezifische Antikörper bindet. Anschließend wird der Inhalt von Fläschchen 2 zur Testvorrichtung gegeben. Die Lösung aus Fläschchen 2 reagiert mit gebundenen Antikörpern am Kontrollpunkt und färbt diesen blau. Sofern HIV-Antikörper vorhanden sind, erscheint auch am Testpunkt ein blauer Punkt. Im letzten Schritt wird der Inhalt von Fläschchen 3 auf die Membran gegeben, um Kontroll- und Testpunkt deutlicher sichtbar zu machen. Siehe Packungsbeilage. Hiv-selbsttest Insti (Packungsgröße: 1 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Silicolgel gegen Magen-Darm-Erkrankungen 500 ml

Kolloidale Kieselsäure gegen Magen-Darm-Erkrankungen Medizinprodukt zur Behandlung von: Sodbrennen Reflux, saurem Aufstoßen Erbrechen und Reizdarmsymptomen (IBS / RDS): Übelkeit Blähungen Bauchschmerzen Unbestimmte Bauchbeschwerden Durchfall

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Energy Multi Fibre, Art.Nr. 5...
Beliebt
17,73 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutricia Nutrison Energy Multi Fibre 1,53 kcal/ml Produkteigenschaften Sondennahrung hochkalorisch mit DHA und EPA angereichert zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet Characteristika verordnungsfähig hochkalorisch (1,5 kcal7ml) mit prebiotischer Ballaststoffmischung Multi Fibre mit 15 % MCT im Fettanteil vollbilanziert glutenfrei streng laktosearm Indikationen Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) hoher Energiebedarf Flüssigkeitsrestriktion Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Venoruton intens Filmtabletten
38,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Venoruton intens Filmtabletten (Packungsgröße: 100 stk)Bei chronischen Venenleiden bieten Venoruton intens Filmtabletten (Packungsgröße: 100 stk) gezielte medizinische Hilfe. Durch den veredelten Naturwirkstoff Oxerutin werden die Venenwände abgedichtet und von innen gestärkt, dadurch kann weniger Wasser in das umliegende Gewebe austreten (Ödeme). Die Schmerzen werden spürbar gelindert und einer Verschlimmerung wird vorgebeugt. Dies gilt auch für Folge- u. Begleiterscheinungen der chronischen Veneninsuffizienz, variköse und postthrombotische Syndrome. Venoruton intens Filmtabletten (Packungsgröße: 100 stk) wirken auch in der Schwangerschaft ab dem 4. Monat gegen Venenleiden. Des Weiteren ist es auch eine Schutzmedikation bei Strahlenbehandlung und bei diabetischer Mikroangiopathien.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Venoruton intens Filmtabletten (Packungsgröße: 100 stk) enthält: Hydroxyethylrutoside(Oxerutin) 500mgGegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Poly(O-2-hydroxyethyl)rutosid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt 2-mal täglich 1 Filmtablette. Dauer der AnwendungDie Dauer der Einnahme hängt von den Beschwerden ab. Grundsätzlich besteht keine zeitliche Begrenzung der Anwendungsdauer. Bei Anhalten der Beschwerden kann nach ärztlicher Rücksprache die Behandlung über einen längeren Zeitraum fortgesetzt werden.Der Erfolg hängt wesentlich von der konsequenten Beachtung der vorgeschriebenen Dosierung und der Behandlungsdauer ab. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenEs sind keine Vergiftungsfälle bekannt, deshalb sind keine Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechenUnterbrechen Sie die Behandlung oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeBitte nehmen Sie die Filmtabletten während der Mahlzeiten oder unmittelbar danach unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein.PatientenhinweiseBitte nehmen Sie die Filmtabletten während der Mahlzeiten oder unmittelbar danach unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein.HinweisBei dieser Filmtablette wird der Wirkstoff in ein Trägergerüst eingelagert. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass das Trägergerüst im Darm nicht abgebaut wird und deshalb im Stuhl erscheint. Die Wirkstoffabgabe aus den Filmtabletten in den Körper wurde dadurch jedoch nicht beeinträchtigt. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenDas Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftDa nur unzureichende Erfahrungen in den ersten Monaten der Schwangerschaft vorliegen, sollten Sie das Arzneimittel bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen.StillzeitBitte sprechen Sie hierüber mit Ihrem Arzt. Es liegen keine Untersuchungen beim Menschen zum Übergang des Wirkstoffs in die Muttermilch vor. Spuren des Wirkstoffes, die bei Tierversuchen in der Muttermilch gefunden wurden, sind nicht von klinischer Bedeutung und sind deshalb vermutlich auch unbedenklich für den menschlichen Säugling.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Venoruton intens Filmtabletten (Packungsgröße: 100 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Air-Lift Spray gegen Mundgeruch 15 ml
Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison ohne Ballaststoffe, Art.Nr. 5...
Topseller
4,76 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutrison ohne Ballaststoffe 1 kcal/ml Produkteigenschaften - Sondennahrung - normokalorisch - mit DHA und EPA angereichert - zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet - ballaststofffrei Characteristika - verordnungsfähig - normokalorisch (1,0 kcal/ml) - vollbilanziert - mit 15% MCT im Fettanteil - mit Omega-3-Fettsäuren (DHA/EPA) - mit einer Molkenprotein-dominierten Proteinmischung - mit 6 Karotinoiden Indikationen - Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und  Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) - normaler Energiebedarf - Kontraindikation für Ballaststoffe Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Gong Tau - Limited Edition
3,50 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Herman Yau, Regisseur der berühmt-berüchtigten CAT-III-Skandalfilme THE UNTOLD STORY und EBOLA SYNDROME, kehrt zurück zu seiner Paradedisziplin: Kernig geschmackloser Horror, der seines Gleichen sucht. GONG TAU knüpft exakt dort an, womit Yau das Genre der Extreme ursprünglich definierte: Effektgeladene Over-the-Top-Mordszenen ohne Rücksicht auf Moral oder Konventionen, garniert mit einem schwarzhumorigen Augenzwinkern - immer den Skandal vor Augen. GONG TAU enthält genau die Zutaten, die Fans des Genres seit Jahren vermissen, nämlich kompromisslosen Horror mit zügellosen Szenen und dem unabdingbaren Willen zum Kultfilm. Karpi (Maggie Siu) wird in ihrer Wohnung von Schwarzer Magie befallen. Ihr Kind stirbt in seiner Krippe, durchbohrt von nicht sichtbaren Nägeln. Karpis Ehemann, der Polizist Rockman Cheung (Mark Cheng) und sein Partner Sum (Lam Suet) vermuten den Schurken Lam Chiu (Kenny Wong) hinter der Tat, der mit Rockman noch eine offene Rechnung hat. Der mysteriöse Tod seines kleinen Sohnes lässt dem Polizeioffizier somit nur eine Schlussfolgerung zu: Sein Familie wurde als Opfer der Racheaktion von Lam Shiu mit einem Fluch belegt - einer schwarzmagischen Teufelei, die nur von dem Menschen beendet werden kann, der sie aussprach. Cheung und Sum begeben sich auf die Suche nach dem Schurken, der seine Rachegelüste nicht mehr nur auf Cheung reduziert, sondern einen mehr als blutig-bizarren Feldzug gegen die ermittelnden Polizisten startet. Während sich die Straßen Hongkongs mit Blut füllen, läuft Rockman die Zeit davon, sich und seine Familie zu retten...

Anbieter: reBuy
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Odorex gegen Schweiß 100 ml
Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Energy Multi Fibre, Art.Nr. 5...
Top-Produkt
89,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Nutricia Nutrison Energy Multi Fibre 1,53 kcal/ml Produkteigenschaften Sondennahrung hochkalorisch mit DHA und EPA angereichert zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet Characteristika verordnungsfähig hochkalorisch (1,5 kcal7ml) mit prebiotischer Ballaststoffmischung Multi Fibre mit 15 % MCT im Fettanteil vollbilanziert glutenfrei streng laktosearm Indikationen Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) hoher Energiebedarf Flüssigkeitsrestriktion Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Reisetabletten AL
2,64 € *
ggf. zzgl. Versand

Pflichttext 1. Was sind Reisetabletten AL und wofür werden sie angewendet ? Reisetabletten AL ist ein Arzneimittel gegen Übelkeit und Erbrechen aus der Gruppe der H1-Antihistaminika. Reisetabletten AL werden angewendet zur Vorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen ( nicht bei Chemotherapie). 2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Reisetabletten AL beachten ? Reisetabletten AL dürfen nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich ( allergisch ) gegen den Wirkstoff Dimenhydrinat, andere Antihistaminika oder einen der sonstigen Bestandteile von Reisetabletten AL sind. in den letzten Wochen der Schwangerschaft, da vorzeitig Wehen ausgelöst werden können. bei Alkoholmissbrauch. bei Mangeldurchblutung des Gehirns ( zerebro-vaskuläre Insuffizienz). wenn Sie gleichzeitig bestimmte Antibiotika anwenden ( Aminoglykoside), da die eventuell durch Aminoglykosid- Antibiotika verursachten gehörschädigenden Wirkungen verdeckt werden können. bei einem akutem Asthma-Anfall. bei grünem Star ( Engwinkelglaukom). bei einem Nebennieren-Tumor ( Phäochromozytom). bei Störung der Produktion des Blutfarbstoffs ( Porphyrie). bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse ( Prostatahyperplasie ) mit Restharnbildung. wenn Sie unter Krampfanfällen ( Epilepsie, Eklampsie ) leiden. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Reisetabletten AL ist erforderlich Reisetabletten AL dürfen nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden bei : eingeschränkter Leberfunktion. Herzrhythmusstörungen ( z. B. Herzjagen). Kalium- oder Magnesiummangel. verlangsamtem Herzschlag ( Bradykardie). bestimmten Herzerkrankungen ( angeborenes QT-Syndrom oder anderen klinisch bedeutsamen Herzschäden, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Erregungsleitungsstörungen, Arrhythmien). gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls das so genannte QT-Intervall im EKG verlängern oder zu einem Kaliummangel im Blut ( Hypokaliämie ) führen ( siehe unter Abschnitt 2 'Bei Einnahme von Reisetabletten AL mit anderen Arzneimitteln“). chronischen Atembeschwerden und Asthma. Verengung am Ausgang des Magens ( Pylorusstenose). Bei Einnahme von Reisetabletten AL mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bei gleichzeitiger Anwendung von Reisetabletten AL mit anderen zentral dämpfenden Arzneimitteln ( Arzneimittel, die die Psyche beeinflussen, Schlaf-, Beruhigungs-, Schmerz- und Narkosemittel ) kann es zueiner gegenseitigen Verstärkung der Wirkungen kommen. Die 'anticholinerge“ Wirkung von Reisetabletten AL ( siehe Abschnitt 4. 'Welche Nebenwirkungen sind möglich?“ ) kann durch die gleichzeitige Gabe von anderen Stoffen mit anticholinergen Wirkungen ( z. B. Atropin, Biperiden oder bestimmte Mittel gegen Depressionen [tricyclische Antidepressiva] ) in nicht vorhersehbarer Weise verstärkt werden. Bei gleichzeitiger Gabe von Reisetabletten AL mit so genannten Monoaminoxidase-Hemmern ( Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen ) kann sich u. U. eine lebensbedrohliche Darmlähmung, Harnverhalten oder eine Erhöhung des Augeninnendruckes entwickeln. Außerdem kann es zum Abfall des Blutdruckes und zu einer verstärkten Funktionseinschränkung des Zentralnervensystems und der Atmung kommen. Deshalb dürfen Reisetabletten AL nicht gleichzeitig mit Hemmstoffen der Monoaminoxidase angewendet werden. Die gleichzeitige Anwendung mit folgenden Arzneimitteln ist zu vermeiden : Arzneimittel, die ebenfalls das so genannte QT-Intervall im EKG verlängern, z. B. Mittel gegen Herzrhythmusstörungen ( Antiarrhythmika Klasse IA oder Iii), bestimmte Antibiotika ( z. B. Erythromycin), Cisaprid ( Magen-Darm-Mittel), Malaria-Mittel, Mittel gegen Allergien bzw. gegen Magen-/ Darmgeschwüre ( Antihistaminika) oder Mittel zur Behandlung spezieller geistig-seelischer Erkrankungen ( Neuroleptika). Arzneimittel, die zu einem Kaliummangel führen können ( z. B. bestimmte harntreibende Mittel). Die Anwendung von Reisetabletten AL zusammen mit Arzneimitteln gegen erhöhten Blutdruck kann zu verstärkter Müdigkeit bzw. Blutdrucksenkung führen. Die Dosis muss entsprechend angepasst werden. Sie sollten Ihren Arzt vor der Durchführung von Allergie-Tests über die Einnahme von Reisetabletten AL informieren, da falsch-negative Testergebnisse möglich sind. Weiterhin ist zu beachten, dass durch Reisetabletten AL die während einer Behandlung mit bestimmten Antibiotika ( Aminoglykosiden ) eventuell auftretende Gehörschädigung u. U. verdeckt werden können. Die hemmende Wirkung von Procarbazin auf das Zellwachstum wird durch die gleichzeitige Gabe von Dimenhydrinat, dem Wirkstoff von Reisetabletten AL, verstärkt. Dimenhydrinat kann die Wirkung von Glukokortikoiden und Heparin herabsetzen. Es schwächt die durch Phenothiazine hervorgerufenen Störungen des Bewegungsablaufes ( EPM-Syndrome ) ab. Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewendete Arzneimittel gelten können. Bei Einnahme von Reisetabletten AL zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Während der Behandlung mit Reisetabletten AL sollte kein Alkohol getrunken werden, da durch Alkohol die Wirkung von Reisetabletten AL in nicht vorhersehbarer Weise verändert und verstärkt werden kann. Auch die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit Maschinen zu bedienen wird dadurch weiter beeinträchtigt. Schwangerschaft und Stillzeit Fragen Sie vor der Einnahme/ Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft Reisetabletten AL dürfen während der letzten Schwangerschaftswochen wegen möglicher Auslösung vorzeitiger Uteruskontraktionen nicht eingenommen werden. Während der ersten sechs Monate der Schwangerschaft sollten Reisetabletten AL nur eingenommen werden, wenn nichtmedikamentöse Maßnahmen keinen Erfolg gezeigt haben und der Arzt dazu rät. Stillzeit Dimenhydrinat, der Wirkstoff von Reisetabletten AL, geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Bisher sind keine langfristigen, negativen Auswirkungen auf Säuglinge beschrieben. Sollte ein gestilltes Kind Anzeichen für erhöhte Unruhe zeigen, ist auf Flaschennahrung umzustellen oder die Behandlung mit Reisetabletten AL abzusetzen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Schläfrigkeit, Gedächtnisstörungen und verminderte Konzentrationsfähigkeit können sich nachteilig auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Arbeiten mit Maschinen auswirken. Dies gilt in besonderem Maße nach unzureichender Schlafdauer, bei Behandlungsbeginn und Präparatewechsel sowie im Zusammenwirken mit Alkohol ( siehe auch Abschnitt 2. 'Bei Einnahme von Reisetabletten AL zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken“). Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Reisetabletten AL Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Reisetabletten AL daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3. Wie sind Reisetabletten AL einzunehmen ? Nehmen Sie Reisetabletten AL immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis Zur Vorbeugung von Reisekrankheiten Nehmen Sie 3-mal täglich 1 Tablette ein. Die erste Tablette sollte 30 Minuten vor Reisebeginn eingenommen werden. Zur Behandlung von Reisekrankheiten, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen Nehmen Sie alle 4 Stunden 1 – 2 Tabletten ein, jedoch nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag. Kinder von 6 bis 12 Jahren Kinder von 6 bis 12 Jahren nehmen alle 6 – 8 Stunden 1/2– 1 Tablette ein, jedoch nicht mehr als 3 Tabletten täglich. Art der Anwendung Nehmen Sie die Tabletten vor den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit ein. Dauer der Anwendung Reisetabletten AL sollen ohne Rücksprache mit dem Arzt nur wenige Tage eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Reisetabletten AL zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Reisetabletten AL eingenommen haben, als Sie sollten Im Falle einer Überdosierung oder Vergiftung mit Reisetabletten AL ist in jedem Fall unverzüglich ein Arzt ( z. B. Vergiftungsnotruf ) um Rat zu fragen. Eine Überdosierung mit Reisetabletten AL ist in erster Linie durch eine Bewusstseinstrübung gekennzeichnet, die von starker Schläfrigkeit bis zu Bewusstlosigkeit reichen kann. Daneben werden folgende Zeichen beobachtet : Pupillenerweiterung, Sehstörungen, beschleunigte Herztätigkeit, Fieber, heiße, gerötete Haut und trockene Schleimhäute, Verstopfung, Unruhe, Angst- und Erregungszustände, gesteigerte Reflexe, Wahnvorstellungen. Außerdem sind Krämpfe und Atemstörungen möglich, die nach hohen Dosen bis hin zu Atemlähmung und Herz-Kreislauf-Stillstand führen können. Darüber hinaus sind Herzrhythmusstörungen möglich. Massive Überdosierung führt zu Blutdruckanstieg. Die Beurteilung des Schweregrades der Vergiftung und die Festlegung der erforderlichen Maßnahmen erfolgt durch den Arzt. Wenn Sie die Einnahme von Reisetabletten AL vergessen haben Bitte holen Sie die versäumte Dosis nicht nach, sondern setzen Sie die Einnahme von Reisetabletten AL, wie von Ihrem Arzt verordnet, fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel können Reisetabletten AL Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt : Sehr häufig : mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig : 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich : 1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten : 1 bis 10 Behandelte von 10 000 Sehr selten : weniger als 1 Behandelter von 10 000 Häufigkeit nicht bekannt : Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Mögliche Nebenwirkungen In Abhängigkeit von der individuellen Empfindlichkeit und der eingenommenen Dosis kommt es sehr häufig insbesondere zu Beginn der Behandlung – zu folgenden Nebenwirkungen : Schläfrigkeit, Benommenheit, Schwindelgefühl und Muskelschwäche. Diese Nebenwirkungen können auch noch am folgenden Tag zu Beeinträchtigungen führen. Bei einer längeren Behandlung mit Dimenhydrinat, dem Wirkstoff von Reisetabletten AL, ist die Entwicklung einer Medikamentenabhängigkeit nicht auszuschließen. Aus diesem Grunde sollten Reisetabletten AL nach Möglichkeit nur kurz eingenommen werden. Nach längerfristiger täglicher Einnahme können durch plötzliches Beenden der Behandlung vorübergehend Schlafstörungen auftreten. Deshalb sollte in diesen Fällen die Behandlung durch schrittweise Verringerung der Dosis beendet werden. Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems In einzelnen Fällen können Blutzellschäden ( reversible Agranulozytose und Leukopenien ) vorkommen. Psychiatrische Erkrankungen Gelegentlich: Zentralnervöse Störungen wie Erregung und Unruhe, depressive oder euphorische Stimmungslage und Desorientierung mit illusionärer bzw. wahnhafter Verkennung der Umgebung und psychomotorischer Unruhe ( Delirien). Es besteht, insbesondere bei Kindern, die Möglichkeit des Auftretens so genannter 'paradoxer Reaktionen“ wie Unruhe, Erregung, Schlaflosigkeit, Angstzustände oder Zittern. Erkrankungen des Nervensystems Sehr häufig: Schläfrigkeit, Benommenheit, Schwindelgefühl. Gelegentlich : Bewegungsstörungen, Krämpfe. Augenerkrankungen Häufig : Sehstörungen. Herzerkrankungen Häufig : Erhöhung der Herzschlagfolge ( Tachykardie). Erkrankungen der Atemwege und des Brustraums Häufig : Gefühl einer verstopften Nase. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts Häufig : Mundtrockenheit. Gelegentlich: Magen-Darm-Beschwerden ( z. B. Übelkeit, Schmerzen im Bereich des Magens, Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall). Leber- und Gallenerkrankungen Über Leberfunktionsstörungen ( cholestatischer Ikterus ) ist berichtet worden. Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Gelegentlich: Allergische Hautreaktionen ( mit Hautausschlägen und Hautjucken). Es ist über Lichtempfindlichkeit der Haut ( direkte Sonneneinstrahlung meiden! ) berichtet worden. Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen Sehr häufig : Muskelschwäche. Erkrankungen der Nieren und Harnwege Häufig : Störungen beim Wasserlassen. Untersuchungen Häufig : Erhöhung des Augeninnnendruckes. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. 5. Wie sind Reisetabletten AL aufzubewahren ? Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Durchdrückpackung nach 'Verwendbar bis“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. 6. Weitere Informationen Was Reisetabletten AL enthalten Der Wirkstoff ist Dimenhydrinat. 1 Tablette enthält 50 mg Dimenhydrinat. Die sonstigen Bestandteile sind : Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Carboxymethylstärke-Natrium ( Typ A ) ( Ph. Eur.), Cellulosepulver, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat ( Ph. Eur.), hochdisperses Siliciumdioxid.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Multi Fibre, normokalorisch, ...
Angebot
18,45 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutrison Multi Fibre 1,03 kcal/ml Produkteigenschaften - Sondennahrung - normokalorisch - mit DHA und EPA angereichert - mit Ballaststoffen - zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet Characteristika - verordnungsfähig - normokalorisch (1,0 kcal/ml) - mit prebiotischer Ballaststoffmischung MultiFibre - mit 15% MCT im Fettanteil - mit Omega-3-Fettsäuren (DHA/EPA) - glutenfrei - streng laktosearm - vollbilanziert - mit 6 Karotinoiden - mit einer Molkenprotein-dominierten Proteinmischung Indikationen - Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und  Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) - normaler Energiebedarf Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Dimenhydrinat AL 50 mg Tabletten
2,52 € *
ggf. zzgl. Versand

Pflichttext Wirkstoff: Dimenhydrinat Was ist Dimenhydrinat AL 50 mg und wofür wird es angewendet? Dimenhydrinat AL 50 mg ist ein Arzneimittel gegen Übelkeit und Erbrechen aus der Gruppe der H1-Antihistaminika. Dimenhydrinat AL 50 mg wird angewendet zur Vorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen (nicht bei Chemotherapie). Was müssen Sie vor der Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg beachten? Dimenhydrinat AL 50 mg darf nicht eingenommen werden Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Dimenhydrinat, andere Antihistaminika oder einen der sonstigen Bestandteile von Dimenhydrinat AL 50 mg sind. – in den letzten Wochen der Schwangerschaft, da vorzeitig Wehen ausgelöst werden können. Bei Alkoholmissbrauch. Bei Mangeldurchblutung des Gehirns (zerebro-vaskuläre Insuffizienz). Wenn Sie gleichzeitig bestimmte Antibiotika anwenden (Aminoglykoside), da die eventuell durch Aminoglykosid- Antibiotika verursachten gehörschädigenden Wirkungen verdeckt werden können. Bei einem akutem Asthma-Anfall. Bei grünem Star (Engwinkelglaukom). Bei einem Nebennieren-Tumor (Phäochromozytom). Bei Störung der Produktion des Blutfarbstoffs (Porphyrie). Bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostatahyperplasie) mit Restharnbildung. Wenn Sie unter Krampfanfällen (Epilepsie, Eklampsie) leiden. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg ist erforderlich Dimenhydrinat AL 50 mg darf nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden bei: Eingeschränkter Leberfunktion. Herzrhythmusstörungen (z. B. Herzjagen). Kalium- oder Magnesiummangel. Verlangsamtem Herzschlag (Bradykardie). Bestimmten Herzerkrankungen (angeborenes QT-Syndrom oder anderen klinisch bedeutsamen Herzschäden, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Erregungsleitungsstörungen, Arrhythmien). Gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls das so genannte QT-Intervall im EKG verlängern oder zu einem Kaliummangel im Blut (Hypokaliämie) führen (siehe unter Abschnitt 2. 'Bei Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg mit anderen Arzneimitteln“). Chronischen Atembeschwerden und Asthma. Verengung am Ausgang des Magens (Pylorusstenose). Bei Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bei gleichzeitiger Anwendung von Dimenhydrinat AL 50 mg mit anderen zentral dämpfenden Arzneimitteln (Arzneimittel, die die Psyche beeinflussen, Schlaf-, Beruhigungs-, Schmerz- und Narkosemittel) kann es zu einer gegenseitigen Verstärkung der Wirkungen kommen. Die 'anticholinerge“ Wirkung von Dimenhydrinat AL 50 mg (siehe Abschnitt 4. 'Welche Nebenwirkungen sind möglich?“) kann durch die gleichzeitige Gabe von anderen Stoffen mit anticholinergen Wirkungen (z. B. Atropin, Biperiden oder bestimmte Mittel gegen Depressionen [tricyclische Antidepressiva]) in nicht vorhersehbarer Weise verstärkt werden. Bei gleichzeitiger Gabe von Dimenhydrinat AL 50 mg mit so genannten Monoaminoxidase-Hemmern (Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen) kann sich u. U. eine lebensbedrohliche Darmlähmung, Harnverhalten oder eine Erhöhung des Augeninnendruckes entwickeln. Außerdem kann es zum Abfall des Blutdruckes und zu einer verstärkten Funktionseinschränkung des Zentralnervensystems und der Atmung kommen. Deshalb darf Dimenhydrinat AL 50 mg nicht gleichzeitig mit Hemmstoffen der Monoaminoxidase angewendet werden. Die gleichzeitige Anwendung mit folgenden Arzneimitteln ist zu vermeiden: Arzneimittel, die ebenfalls das so genannte QT-Intervall im EKG verlängern, z. B. Mittel gegen Herzrhythmusstörungen (Antiarrhythmika Klasse IA oder Iii), bestimmte Antibiotika (z. B. Erythromycin), Cisaprid (Magen-Darm-Mittel), Malaria-Mittel, Mittel gegen Allergienbzw. gegen Magen-/Darmgeschwüre (Antihistaminika) oder Mittel zur Behandlung spezieller geistig- seelischer Erkrankungen (Neuroleptika). Arzneimittel, die zu einem Kaliummangel führen können (z. B. bestimmte harntreibende Mittel). Die Anwendung von Dimenhydrinat AL 50 mg zusammen mit Arzneimitteln gegen erhöhten Blutdruck kann zu verstärkter Müdigkeit bzw. Blutdrucksenkung führen. Die Dosis muss entsprechend angepasst werden. Sie sollten Ihren Arzt vor der Durchführung von Allergie-Tests über die Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg informieren, da falsch-negative Testergebnisse möglich sind. Weiterhin ist zu beachten, dass durch Dimenhydrinatal 50 mg die während einer Behandlung mit bestimmten Antibiotika (Aminoglykosiden) eventuell auftretende Gehörschädigung u. U. verdeckt werden können. Die hemmende Wirkung von Procarbazin auf das Zellwachstum wird durch die gleichzeitige Gabe von Dimenhydrinat verstärkt. Dimenhydrinat kann die Wirkung von Glukokortikoiden und Heparin herabsetzen. Es schwächt die durch Phenothiazine hervorgerufenen Störungen des Bewegungsablaufes (EPM-Syndrome) ab. Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewendete Arzneimittel gelten können. Bei Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Während der Behandlung mit Dimenhydrinat AL 50 mg sollte kein Alkohol getrunken werden, da durch Alkohol die Wirkung von Dimenhydrinat AL 50 mg in nicht vorhersehbarer Weise verändert und verstärkt werden kann. Auch die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit Maschinen zu bedienen wird dadurch weiter beeinträchtigt. Schwangerschaft und Stillzeit Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft Dimenhydrinat AL 50 mg darf während der letzten Schwangerschaftswochen wegen möglicher Auslösung vorzeitiger Uteruskontraktionen nicht eingenommen werden. Während der ersten 6 Monate der Schwangerschaft sollte Dimenhydrinat AL 50 mg nur eingenommen werden, wenn nichtmedikamentöse Maßnahmen keinen Erfolg gezeigt haben und der Arzt dazu rät. Stillzeit Dimenhydrinat geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Bisher sind keine langfristigen, negativen Auswirkungen auf Säuglinge beschrieben. Sollte ein gestilltes Kind Anzeichen für erhöhte Unruhe zeigen, ist auf Flaschennahrung umzustellen oder Dimenhydrinat AL 50 mg abzusetzen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Schläfrigkeit, Gedächtnisstörungen und verminderte Konzentrationsfähigkeit können sich nachteilig auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Arbeiten mit Maschinen auswirken. Dies gilt in besonderem Maße nach unzureichender Schlafdauer, bei Behandlungsbeginn und Präparatewechsel sowie im Zusammenwirken mit Alkohol (siehe auch Abschnitt 2. 'Bei Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken“). Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Dimenhydrinat AL 50 mg Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Dimenhydrinat AL 50 mg daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie ist Dimenhydrinat AL 50 mg einzunehmen? Nehmen Sie Dimenhydrinat AL 50 mg immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis Zur Vorbeugung von Reisekrankheiten Nehmen Sie 3-mal täglich 1 Tablette ein. Die erste Tablette sollte 30 Minuten vor Reisebeginn eingenommen werden. Zur Behandlung von Reisekrankheiten, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen Nehmen Sie alle 4 Stunden 1 – 2 Tabletten ein, jedoch nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag. Kinder von 6 bis 12 Jahren Kinder von 6 – 12 Jahren nehmen alle 6 – 8 Stunden – 1 Tablette ein, jedoch nicht mehr als 3 Tabletten täglich. Art der Anwendung Nehmen Sie die Tabletten vor den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit ein. Dauer der Anwendung Dimenhydrinat AL 50 mg soll ohne Rücksprache mit dem Arzt nur wenige Tage eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Dimenhydrinat AL 50 mg zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Dimenhydrinat AL 50 mg eingenommen haben, als Sie sollten Im Falle einer Überdosierung oder Vergiftung mit Dimenhydrinat AL 50 mg ist in jedem Fall unverzüglich ein Arzt (z. B. Vergiftungsnotruf) um Rat zu fragen. Eine Überdosierung mit Dimenhydrinat AL 50 mg ist in erster Linie durch eine Bewusstseinstrübung gekennzeichnet, die von starker Schläfrigkeit bis zu Bewusstlosigkeit reichen kann. Daneben werden folgende Zeichen beobachtet: Pupillenerweiterung, Sehstörungen, beschleunigte Herztätigkeit, Fieber, heiße, gerötete Haut und trockene Schleimhäute, Verstopfung, Unruhe, Angstund Erregungszustände, gesteigerte Reflexe, Wahnvorstellungen. Außerdem sind Krämpfe und Atemstörungen möglich, die nach hohen Dosen bis hin zu Atemlähmung und Herz- Kreislauf-Stillstand führen können. Darüber hinaus sind Herzrhythmusstörungen möglich. Massive Überdosierung führt zu Blutdruckanstieg. Die Beurteilung des Schweregrades der Vergiftung und die Festlegung der erforderlichen Maßnahmen erfolgt durch den Arzt. Wenn Sie die Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg vergessen haben Bitte holen Sie die versäumte Dosis nicht nach, sondern setzen Sie die Einnahme von Dimenhydrinat AL 50 mg mit der empfohlenen Dosis fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann Dimenhydrinat AL 50 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig : mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig : 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich : 1 bis 10 Behandelte von 1000 Selten : 1 bis 10 Behandelte von 10 000 Sehr selten : weniger als 1 Behandelter von 10 000 Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Mögliche Nebenwirkungen In Abhängigkeit von der individuellen Empfindlichkeit und der eingenommenen Dosis kommt es sehr häufig – insbesondere zu Beginn der Behandlung – zu folgenden Nebenwirkungen: Schläfrigkeit, Benommenheit, Schwindelgefühl und Muskelschwäche. Diese Nebenwirkungen können auch noch am folgenden Tag zu Beeinträchtigungen führen. Bei einer längeren Behandlung mit Dimenhydrinat ist die Entwicklung einer Medikamentenabhängigkeit nicht auszuschließen. Aus diesem Grunde sollte Dimenhydrinat AL 50 mg nach Möglichkeit nur kurz eingenommen werden. Nach längerfristiger täglicher Einnahme können durch plötzliches Beenden der Behandlung vorübergehend Schlafstörungen auftreten. Deshalb sollte in diesen Fällen die Behandlung durch schrittweise Verringerung der Dosis beendet werden. Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems In einzelnen Fällen können Blutzellschäden (reversible Agranulozytose und Leukopenien) vorkommen. Psychiatrische Erkrankungen Gelegentlich : Zentralnervöse Störungen wie Erregung und Unruhe, depressive oder euphorische Stimmungslage und Desorientierung mit illusionärer bzw. wahnhafter Verkennung der Umgebung und psychomotorischer Unruhe (Delirien). Es besteht, insbesondere bei Kindern, die Möglichkeit des Auftretens so genannter 'paradoxer Reaktionen“ wie Unruhe, Erregung, Schlaflosigkeit, Angstzustände oder Zittern. Erkrankungen des Nervensystems Sehr häufig : Schläfrigkeit, Benommenheit, Schwindelgefühl. Gelegentlich : Bewegungsstörungen, Krämpfe. Augenerkrankungen Häufig : Sehstörungen. Herzerkrankungen Häufig : Erhöhung der Herzschlagfolge (Tachykardie). Erkrankungen der Atemwege und des Brustraums Häufig : Gefühl einer verstopften Nase. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts Häufig : Mundtrockenheit. Gelegentlich : Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Übelkeit, Schmerzen im Bereich des Magens, Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall). Leber- und Gallenerkrankungen Über Leberfunktionsstörungen (cholestatischer Ikterus) ist berichtet worden. Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Gelegentlich : Allergische Hautreaktionen (mit Hautausschlägen und Hautjucken). Es ist über Lichtempfindlichkeit der Haut (direkte Sonneneinstrahlung meiden!) berichtet worden. Skelettmuskulatur-, Bindegewebes- und Knochenerkrankungen Sehr häufig : Muskelschwäche. Erkrankungen der Nieren und Harnwege Häufig : Störungen beim Wasserlassen. Untersuchungen Häufig : Erhöhung des Augeninnnendruckes. Wie ist Dimenhydrinat AL 50 mg aufzubewahren? Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Durchdrückpackung nach 'Verwendbar bis“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen Was Dimenhydrinat AL 50 mg enthält Der Wirkstoff ist Dimenhydrinat. 1 Tablette enthält 50 mg Dimenhydrinat. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumhydrogenphosphat- Dihydrat, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A) (Ph. Eur.), Cellulosepulver, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), hochdisperses Siliciumdioxid.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Multifibre Pack, 1,0Kcal pro ...
Topseller
8,33 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutricia Nutrison Multi Fibre 1,03 kcal/ml Produkteigenschaften - Sondennahrung - normokalorisch - mit DHA und EPA angereichert - mit Ballaststoffen - zur ausschlieÃlichen Ernährung geeignet Characteristika - verordnungsfähig - normokalorisch (1,0 kcal/ml) - mit prebiotischer Ballaststoffmischung MultiFibre - mit 15% MCT im Fettanteil - mit Omega - 3 - Fettsäuren - mit einer Molkeprotein-dominierten Proteinmischung - mit 6 Karotinoiden - vollbilanziert Indikationen - Behinderung der Nahrungspassage (z.B. Kau- und  Schluckstörungen, Apallisches Syndrom) - normaler Energiebedarf Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV) Array

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
CalciCare-D3 FORTE 1000mg/880 I.E.
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von CalciCare-D3 FORTE 1000mg/880 I.E. (Packungsgröße: 100 stk)Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat mit Calcium und Vitamin D3.Es wird angewendet zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels bei älteren Menschen sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2500 mg Calcium carbonat1000 mg Calcium Ion0.022 mg Colecalciferol880 IE Colecalciferolalpha-Tocopherol Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Simeticon Emulsion Hilfstoff (+)Dimeticon Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Sojaöl, gehärtet Hilfstoff (+)Apfelsinen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie allergisch gegen Calciumcarbonat oder Colecalciferol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sindwenn bei Ihnen ein erhöhter Calciumgehalt im Blut (Hypercalcämie) festgestellt wurdewenn bei Ihnen eine vermehrte Calciumausscheidung im Harn (Hypercalciurie) festgestellt wurdewenn bei Ihnen eine Überfunktion der Nebenschilddrüse (Hyperparathyreoidismus) festgestellt wurdewenn bei Ihnen eine Vitamin D-Überdosierung bestehtwenn Sie an einem der folgenden Tumoren leiden: Lungenkrebs (Bronchialkarzinom), Brustkrebs (Mammakarzinom), Nierenkrebs (Hypernephrom), bestimmte Formen von Blutkrebs (Plasmozytom), multipler Knochenmarktumor (Myelom) und Tochtergeschwülsten im Knochen (Knochenmetastasen), da diese Erkrankungen einen erhöhten Calciumspiegel im Blut verursachen könnenwenn Sie an einer der folgenden Lungenerkrankungen (Sarkoidose, Morbus Boeck) leidenwenn eine Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisierung) bei Ihnen notwendig istBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:1-mal täglich 1 Brausetablette  Über die Dauer der Behandlung ist von Ihrem Arzt individuell zu entscheiden. Im Allgemeinen sollte die Behandlung langfristig erfolgen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenEine Überdosierung führt zu vermehrter Calciumausscheidung im Harn und zu einer Erhöhung der Calciumkonzentration im Blut mit folgenden Symptomen: Übelkeit, Erbrechen, Durst und gesteigerte Durstempfinden, vermehrtes Wasserlassen oder Verstopfung. Bei Verdacht auf eine Überdosierung setzen Sie das Arzneimittel ab und verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen einleiten.Eine chronische Überdosierung führt zu erhöhten Blut-Calciumspiegeln und kann zu Gefäß- und Organverkalkungen führen. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechenDas kann nur wirken, wenn Sie die Brausetabletten regelmäßig einnehmen. Wenn Sie die Behandlung für längere Zeit unterbrechen oder vorzeitig beenden, tritt der gewünschte Behandlungserfolg nicht ein. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeLösen Sie bitte die Brausetablette in einem Glas Trinkwasser [200 ml] auf und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus. Sie können das Arzneimittel zum Essen oder auch zwischen den Mahlzeiten einnehmen.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBesondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich,falls Sie eine eingeschränkte Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) habenfalls bei Ihnen oder in Ihrer Familie Nierenkalksteine aufgetreten sindfalls Sie an Nierenverkalkung (Nephrocalcinose) leidenfalls bei Ihnen eine erniedrigte Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie) festgestellt wurdeWährend einer Langzeitbehandlung soll der Blut-Calcium-Spiegel kontrolliert und die Nierenwerte durch Messung der Serum-Kreatinin-Werte überwacht werden. Die Überwachung ist besonders wichtig bei älteren Patienten und bei Patienten, die als Begleitmedikation Herzglykoside und Diuretika erhalten.Beim Auftreten eines zu hohen Calcium-Spiegels im Blut oder Anzeichen einer Nierenfunktionsstörung ist die Dosis zu reduzieren oder die Therapie abzubrechen.Durch die Einnahme erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Harn. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.Da das Arzneimittel bereits Vitamin D enthält, darf eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D oder Calcium nur unter strenger ärztlicher Kontrolle erfolgen.Calcium- und Alkaliaufnahme aus anderen Quellen (Nahrungsmittel, angereicherte Lebensmittel oder andere Arzneimittel) sollte beachtet werden, wenn das Präparat eingenommen wird. Wenn hohe Dosen an Calcium zusammen mit alkalischen Agentien (wie Carbonaten) gegeben werden, kann dies zu einem Milch-Alkali-Syndrom (Burnett-Syndrome) mit Hypercalcämie, metabolischer Alkalose, Nierenversagen und Weichteilverkalkung führen. Bei Gabe hoher Dosen sollte der Calciumspiegel in Serum und Urin kontrolliert werden.Kinder und JugendlicheEs gibt im Anwendungsgebiet keinen relevanten Nutzen bei Kindern und Jugendlichen. Die Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern und Jugendlichen ist bisher noch nicht erwiesen. Es liegen keine Daten vor. Deshalb kann eine Dosierungsempfehlung kann nicht gegeben werden. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Das Arzneimittel sollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.In der Schwangerschaft ist eine Überdosierung mit dem Arzneimittel zu vermeiden, da eine langanhaltende Erhöhung des Calciumspiegels im Blut (Hypercalcämie) zu einer körperlichen und geistigen Entwicklungsverzögerung, besonderen Formen der Aortenverengung (supravalvuläre Aortenstenose) und nicht-entzündlich bedingten Netzhauterkrankungen (Retinopathie) beim Kind führen kann. Es liegen jedoch auch Einzelfallberichte vor, die belegen, dass trotz hochdosierter Gaben von Vitamin D zur Therapie einer Unterfunktion der Nebenschilddrüse (Hypoparathyreoidismus) der Mutter, gesunde Kinder geboren wurden.In Tierversuchen führte eine Überdosierung mit Vitamin D während der Schwangerschaft zu Missbildungen (teratogene Wirkung). Es gibt jedoch keine Hinweise, dass Vitamin D in therapeutischen Dosen beim Menschen teratogen wirkt.Calcium, Vitamin D und seine Stoffwechselprodukte gehen in die Muttermilch über. Das Arzneimittelsollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D in der Stillzeit nicht eingenommen werden.Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.CalciCare-D3 FORTE 1000mg/880 I.E. (Packungsgröße: 100 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Pack - ab 500ml (13,80 € pro ...
Angebot
6,09 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutricia Nutrison Pack Nutrison ist eine normokalorische, mit DHA und EPA angereicherte Sondennahrung für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) und zur aussclieÃlichen Ernährung geeignet. Der EiweiÃanteil besteht aus einer Mischung von hochwertigem, leicht verdaulichem Molkenprotein, Casein, Soja- und Erbsenprotein, der Fettanteil setzt sich aus einer Mischung von Sonnenblumen-, Raps-, Fischöl und MCT zusammen. Der Kohlenydratanteil besteht aus Maltodextrin und Reismehl. Produkteigenschaften - normokalorisch (1,0 kcal/ml) - ballaststofffrei - mit 15 % MCT im Fettanteil - mit Omega - 3 Fettsäuren - mit 6 Karotinoiden - vollbilanziert - verordnungsfähig - Glutenfrei - streng laktosearm Dosierung/Anwendung Nutrison sollte entsprechend des individuellen Energiebedarfes dosiert werden. Bei Gabe von 1.500 ml erfolgt für einen gesunden Menschen eine adäquate Versorgung mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen Hinweis: Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden! Indikationen Nutrison ist besonders geeignet für Patienten mit: - Behinderung der Nahrungspassage (z. B. Kau- und Schluckstörungen, Apallischem Syndrom) - normalem Energiebedarf - Kontraindikation für Ballaststoffe Kontraindikationen  Nutrison sollte immer dann nicht angewendet werden, wenn sich: - eine enterale Nährstoffzufuhr verbietet (z. B. Ileus, akutes Abdomen, unstillbares Erbrechen) - sowie bei Intoleranzen gegenüber einem der verwendeten Inhaltsstoffe. - nicht geeignet für Säuglinge oder für Patienten mit Galaktosämie - bei Kindern von 1 - 6 Jahren mit besonderer Vorsicht anzuwenden Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV)

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
CalciCare-D3 FORTE 1000mg/880 I.E.
58,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von CalciCare-D3 FORTE 1000mg/880 I.E. (Packungsgröße: 120 stk)Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat mit Calcium und Vitamin D3.Es wird angewendet zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels bei älteren Menschen sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2500 mg Calcium carbonat1000 mg Calcium Ion0.022 mg Colecalciferol880 IE Colecalciferolalpha-Tocopherol Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Simeticon Emulsion Hilfstoff (+)Dimeticon Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Sojaöl, gehärtet Hilfstoff (+)Apfelsinen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie allergisch gegen Calciumcarbonat oder Colecalciferol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sindwenn bei Ihnen ein erhöhter Calciumgehalt im Blut (Hypercalcämie) festgestellt wurdewenn bei Ihnen eine vermehrte Calciumausscheidung im Harn (Hypercalciurie) festgestellt wurdewenn bei Ihnen eine Überfunktion der Nebenschilddrüse (Hyperparathyreoidismus) festgestellt wurdewenn bei Ihnen eine Vitamin D-Überdosierung bestehtwenn Sie an einem der folgenden Tumoren leiden: Lungenkrebs (Bronchialkarzinom), Brustkrebs (Mammakarzinom), Nierenkrebs (Hypernephrom), bestimmte Formen von Blutkrebs (Plasmozytom), multipler Knochenmarktumor (Myelom) und Tochtergeschwülsten im Knochen (Knochenmetastasen), da diese Erkrankungen einen erhöhten Calciumspiegel im Blut verursachen könnenwenn Sie an einer der folgenden Lungenerkrankungen (Sarkoidose, Morbus Boeck) leidenwenn eine Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisierung) bei Ihnen notwendig istBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:1-mal täglich 1 Brausetablette  Über die Dauer der Behandlung ist von Ihrem Arzt individuell zu entscheiden. Im Allgemeinen sollte die Behandlung langfristig erfolgen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenEine Überdosierung führt zu vermehrter Calciumausscheidung im Harn und zu einer Erhöhung der Calciumkonzentration im Blut mit folgenden Symptomen: Übelkeit, Erbrechen, Durst und gesteigerte Durstempfinden, vermehrtes Wasserlassen oder Verstopfung. Bei Verdacht auf eine Überdosierung setzen Sie das Arzneimittel ab und verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen einleiten.Eine chronische Überdosierung führt zu erhöhten Blut-Calciumspiegeln und kann zu Gefäß- und Organverkalkungen führen. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechenDas kann nur wirken, wenn Sie die Brausetabletten regelmäßig einnehmen. Wenn Sie die Behandlung für längere Zeit unterbrechen oder vorzeitig beenden, tritt der gewünschte Behandlungserfolg nicht ein. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeLösen Sie bitte die Brausetablette in einem Glas Trinkwasser [200 ml] auf und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus. Sie können das Arzneimittel zum Essen oder auch zwischen den Mahlzeiten einnehmen.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBesondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich,falls Sie eine eingeschränkte Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) habenfalls bei Ihnen oder in Ihrer Familie Nierenkalksteine aufgetreten sindfalls Sie an Nierenverkalkung (Nephrocalcinose) leidenfalls bei Ihnen eine erniedrigte Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie) festgestellt wurdeWährend einer Langzeitbehandlung soll der Blut-Calcium-Spiegel kontrolliert und die Nierenwerte durch Messung der Serum-Kreatinin-Werte überwacht werden. Die Überwachung ist besonders wichtig bei älteren Patienten und bei Patienten, die als Begleitmedikation Herzglykoside und Diuretika erhalten.Beim Auftreten eines zu hohen Calcium-Spiegels im Blut oder Anzeichen einer Nierenfunktionsstörung ist die Dosis zu reduzieren oder die Therapie abzubrechen.Durch die Einnahme erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Harn. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.Da das Arzneimittel bereits Vitamin D enthält, darf eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D oder Calcium nur unter strenger ärztlicher Kontrolle erfolgen.Calcium- und Alkaliaufnahme aus anderen Quellen (Nahrungsmittel, angereicherte Lebensmittel oder andere Arzneimittel) sollte beachtet werden, wenn das Präparat eingenommen wird. Wenn hohe Dosen an Calcium zusammen mit alkalischen Agentien (wie Carbonaten) gegeben werden, kann dies zu einem Milch-Alkali-Syndrom (Burnett-Syndrome) mit Hypercalcämie, metabolischer Alkalose, Nierenversagen und Weichteilverkalkung führen. Bei Gabe hoher Dosen sollte der Calciumspiegel in Serum und Urin kontrolliert werden.Kinder und JugendlicheEs gibt im Anwendungsgebiet keinen relevanten Nutzen bei Kindern und Jugendlichen. Die Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern und Jugendlichen ist bisher noch nicht erwiesen. Es liegen keine Daten vor. Deshalb kann eine Dosierungsempfehlung kann nicht gegeben werden. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Das Arzneimittel sollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.In der Schwangerschaft ist eine Überdosierung mit dem Arzneimittel zu vermeiden, da eine langanhaltende Erhöhung des Calciumspiegels im Blut (Hypercalcämie) zu einer körperlichen und geistigen Entwicklungsverzögerung, besonderen Formen der Aortenverengung (supravalvuläre Aortenstenose) und nicht-entzündlich bedingten Netzhauterkrankungen (Retinopathie) beim Kind führen kann. Es liegen jedoch auch Einzelfallberichte vor, die belegen, dass trotz hochdosierter Gaben von Vitamin D zur Therapie einer Unterfunktion der Nebenschilddrüse (Hypoparathyreoidismus) der Mutter, gesunde Kinder geboren wurden.In Tierversuchen führte eine Überdosierung mit Vitamin D während der Schwangerschaft zu Missbildungen (teratogene Wirkung). Es gibt jedoch keine Hinweise, dass Vitamin D in therapeutischen Dosen beim Menschen teratogen wirkt.Calcium, Vitamin D und seine Stoffwechselprodukte gehen in die Muttermilch über. Das Arzneimittelsollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D in der Stillzeit nicht eingenommen werden.Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.CalciCare-D3 FORTE 1000mg/880 I.E. (Packungsgröße: 120 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Nutricia Nutrison Pack, Art.Nr. 632055-E (erset...
Highlight
6,09 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Nutricia Nutrison Pack Nutrison ist eine normokalorische, mit DHA und EPA angereicherte Sondennahrung für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) und zur aussclieÃlichen Ernährung geeignet. Der EiweiÃanteil besteht aus einer Mischung von hochwertigem, leicht verdaulichem Molkenprotein, Casein, Soja- und Erbsenprotein, der Fettanteil setzt sich aus einer Mischung von Sonnenblumen-, Raps-, Fischöl und MCT zusammen. Der Kohlenydratanteil besteht aus Maltodextrin und Reismehl. Produkteigenschaften - normokalorisch (1,0 kcal/ml) - ballaststofffrei - mit 15 % MCT im Fettanteil - mit Omega - 3 Fettsäuren - mit 6 Karotinoiden - vollbilanziert - verordnungsfähig - Glutenfrei - streng laktosearm Dosierung/Anwendung Nutrison sollte entsprechend des individuellen Energiebedarfes dosiert werden. Bei Gabe von 1.500 ml erfolgt für einen gesunden Menschen eine adäquate Versorgung mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen Hinweis: Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden! Indikationen Nutrison ist besonders geeignet für Patienten mit: - Behinderung der Nahrungspassage (z. B. Kau- und Schluckstörungen, Apallischem Syndrom) - normalem Energiebedarf - Kontraindikation für Ballaststoffe Kontraindikationen  Nutrison sollte immer dann nicht angewendet werden, wenn sich: - eine enterale Nährstoffzufuhr verbietet (z. B. Ileus, akutes Abdomen, unstillbares Erbrechen) - sowie bei Intoleranzen gegenüber einem der verwendeten Inhaltsstoffe. - nicht geeignet für Säuglinge oder für Patienten mit Galaktosämie - bei Kindern von 1 - 6 Jahren mit besonderer Vorsicht anzuwenden Inhaltsstoffangabe gemäà Lebensmittelinformationsverordnung der EU (LMIV)

Anbieter: ConsuMed
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=syndrome+Gegen&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )